Freundschaft und Gefühle

 

Freundschaft Plus wird eine immer beliebtere Beziehungsform. Grundsätzlich bietet dieser Beziehungsstatus jegliche Vorteile einer Beziehung plus denen eines One Night Stands.

Freundschaft Plus

Irgendwie ist Freundschaft Plus eine Mischung aus Beziehung und One Night Stand. Letztendlich bedeutet es nichts weiter, als dass zwei gute Freunde miteinander unverbindlichen Sex haben.

Gegenüber dem One Nicht Stand liegen die Vorteile klar auf der Hand. Man kennt sich und ist vertraut miteinander. Während man bei einem One Night Stand sich mit einer vollkommen fremden Person vergnügt, weiß man genau was einen beim besten Freund bzw. der besten Freundin erwartet.

Alltag

Hier wird zwangsläufig der Bogen zu einer Beziehung deutlich. Allerdings fehlt der gemeinsame Beziehungs-Alltag. Die „Liebe“ und Vertrautheit wird nicht nach außen hin gezeigt. Auch der gemeinsame Freundeskreis sollte über Freundschaft Plus im Grunde nichts erfahren. Denn dieser reagiert häufig nicht begeistert und hat Angst, dass das Scheitern der Sexbeziehung auch das Ende des Freundeskreises nach sich zieht.

Im Grunde klingt das ganze recht unkompliziert. Das kann aber auch schnell umschwenken. Freundschaft Plus birgt auch immer eine immense Gefahr, dass die Freundschaft in die Brüche geht.

Freundschaft Plus + Gefühle

Also Freundschaft Plus bedeutet nichts anderes als dass zwei gute Freunde miteinander unverbindlichen Sex haben.

Diese Unverbindlichkeit wird jedoch massiv gestört, wenn einer der beiden Gefühle entwickelt und sich wahrlich verliebt. Spätestens ab diesem Zeitpunkt kann es kompliziert werden, insbesondere wenn die Gefühle nur einseitig entstehen.

Nun besteht natürlich die Möglichkeit genauso weiter zu machen wie bisher. Allerdings ist davon auszugehen, dass dadurch die Gefühle weiterhin verstärkt und befeuert werden.

So schwer dieser Schritt auch erscheint, sollte schnellstmöglich ein klärendes Gespräch zwischen den beiden Freunden stattfinden.

Gespräch führen

Wer dieses Gespräch auf die lange Bank schiebt, läuft Gefahr, dass es zu bösen Streitigkeiten kommt. Die beste Freundin/ der beste Freund könnte den Eindruck gewinnen, dass er hinsichtlich der Unverbindlichkeit belogen wurde, weil der Eindruck vermittelt wurde, dass alles gut sei, so wie es ist. In jedem Fall ist es ratsam, Ruhe zu bewahren.

Kurzschlussreaktionen wie den Kontakt gänzlich abzubrechen usw. werden die Freundschaft mit sofortiger Wirkung komplett zerstören. Besser ist, behutsam Abstand zu gewinnen, indem man sich beispielsweise nicht mehr alleine trifft, sondern nur noch im Beisein der Freunde.

Und generell besteht ja auch immer noch die Chance, dass es dem anderen genauso ergeht und er Gefühle entwickelt hat. Dann steht einer Liebesbeziehung nichts mehr im Weg.

 

 

 

Kommentare sind geschlossen